Wissenswertes über Strangguss

image1image2image3

Was ist Strangguss?

Beim Strangguss handelt es sich um Produkte, die sozusagen in einem Stück (Strang) gegossen werden.

Bei der Herstellung von Strangguss im Stranggießverfahren werden sehr kurz gehaltene, meist wassergekühlte Kokillen aus Kupfer oder Graphit mit flüssigem Metall beschickt und der Strang mit einer Geschwindigkeit, die der Erstarrungsgeschwindigkeit entspricht, abgezogen.

Gießverfahren zur Herstellung von Strangguss

In gießtechnischer Hinsicht ist das Herstellen von Strangguss durch das Stranggießverfahren vor allem wegen seines kontinuierlichen oder halb kontinuierlichen Gießvorganges überlegen. Im Gegensatz zum Schleuderguss haben wir es beim Stranggießverfahren mit stationären Gieß- und Erstarrungsbedingungen zu tun.
Bei den kontinuierlichen Stranggießverfahren werden die „endlos“ in kurz gehaltenen, wassergekühlten Kupfer- oder Graphitkokillen erstarrenden Stränge mit einer so genannten fliegenden Säge auf Fixlängen geschnitten. Die Säge wird am Fixpunkt für die Dauer des Schnittes an den erstarrten, mit Erstarrungsgeschwindigkeit abgezogenen Strang angeklemmt. Nach jedem Schnitt wird die Säge an den neuen vorgegebenen Schnittpunkt verfahren. Beim diskontinuierlichen oder halb kontinuierlichen Strangguss werden jeweils Stränge vorgegebener Länge gegossen. Dazu wird nach Erreichen der Stranglänge der Gießvorgang gestoppt, der fertig gegossene Strangguss entnommen und anschließend die Stranggießanlage wieder neu angefahren.

Die Stranggusskokille

Für das Gießen von Strangguss -Rohren sind Sondervorrichtung erforderlich. Für diese innere Formgebung wird ein in die Kokille hinein ragender Dorn vorgesehen.
Beim kontinuierlichen Gießvorgang werden die Temperaturen von Schmelze und Kokille und damit die Abkühlungs- und Erstarrungsbedingungen konstant gehalten. Dagegen muss die Abziehgeschwindigkeit des Stranges, je nach Querschnitt verschieden, exakt auf die Erstarrungsgeschwindigkeit eingestellt werden. Diese stationären Gießbedingungen sind die Voraussetzung für eine einwandfreie Stranggussqualität, und in der Beherrschung dieser Einstellbedingungen liegt beim Strangguss das technische „Know-how“.

Vorteile des Strangguss-Gießverfahren

Verglichen mit den Schleudergießverfahren weist das Stranggießverfahren einige Vorteile auf und dieses Verfahren gestattet die Herstellung von Gussstücken hoher Qualität, deren Herstellung nach dem Schleudergießverfahren nicht möglich ist.

 

Quelle: Deutsches Kupferinstitut

 

Einen kleinen Einblick in unsere Arbeit erhalten Sie In unserem Firmenvideo

Kontakt

Brohler Drehtechnik und
Beyer Metallhandel GmbH & Co. KG
Koblenzer Strasse 20-22
D-56656 Brohl-Lützing
+49 (0) 2633 - 42 50 - 0
info@brohler-metall.de
produced with ecomas®